Montag, 3. Januar 2011

Nostalgia - Part 117 The Divine Comedy @ Prime Club Köln 9.8.2004

Zwei Tage vorher spielten Divine Comedy in Haldern mit Orchester - jetzt im Prime Club als Trio. Aus verschiedensten Gründen schaffte ich es nicht nach Haldern. Horst, der Bowie-Freak war da und konnte sich gar nicht mehr einkriegen...es muss fantastisch gewesen sein. Später wurde das Konzert auch bei EinsLive gesendet: ein Traum!
Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich diese Band liebe. Es gibt Tage, da kann ich die rauf und runter spielen. Es ist wirklich schöne Musik, die ans Herz gehen kann.
Cor und ich waren im Prime Club, der gut gefüllt war. Es war heiß...das Bier schmeckte besonders gut. Und das Konzert: zauberhaft, was Neil Hannon da auch der Bühne präsentierte. Nicht nur gute Musik, sondern auch ein wunderbare Humor kam da zum Ausdruck. Und als Trio (Klavier/Gesang, Bass und Schlagzeug) schafften die es, all diese grandiosen Stücke der Band zu spielen/zu interpretieren. Wir verließen den Prime Club glücklich...
Leider hatte ich in der nachfolgenden Zeit nie die Möglichkeit, die Band nochmal zu sehen...so wie auch schon vorher. Manchmal liegen Termine auch wirklich blöd.

Das spielten sie jedenfalls an diesem Abend:
1. Absent Friends
2. Come Home Billy Bird
3. A Woman Of The World
4. The Happy Goth
5. Leaving Today
6. If...
7. My Imaginary Friend
8. Becoming More Like Alfie
9. Lost Property
10. Your Daddy's Car
11. Songs Of Love
12. I Was Born Yesterday
13. Geronimo
14. No One Knows
15. Our Mutual Friend
16. Charmed Life
17. Tonight We Fly
18. National Express + Caught By The Fuzz [Supergrass]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen