Dienstag, 11. Januar 2011

Nostalgia - Part 161 Jarvis Cocker @ Live Music Hall Köln 25.1.2007

2007 begann direkt mit einem Kracher: Jarvis Cocker. Mastermind von Pulp trat mit einer Band auf, zu der auch der alte Pulp-Bassist gehörte.
Zu Jarvis Cocker ist zum einem zu sagen, dass seine mittlerweile zwei Soloalben absolute erste Sahne sind. Zum anderen ist anzumerken, dass er ein begnadeter Entertainer ist. Allein wie sich dieser Mensch auf der Bühne bewegt, ist den Eintrittspreis wert. Und dazu kommt noch die Musik.
Die Live Music Hall war nicht ausverkauft...eher relativ gut gefüllt.
Wir - Cor und ich - waren ziemlich aufgeregt und Jarvis Cocker erfüllte alle Erwartungen.
Das war seine Setlist...sie ließ damals nichts zu wünschen übrig:

1. Fat Children
2. Don't let him waste your Time
3. Heavy Weather
4. One Man Show
5. I will kill again
6. Tonite
7. From Auschwitz to Ipswich
8. Big Julie
9. Disney Time
10. Big Stuff
11. Black Magic
12. Running the world
13. What goes on (Velvet Underground)

Witzig war, dass er bei jedem Konzert am Schluss irgendeine andere Coverversion spielte. Da war alles dabei: Prince, Wire, Bruce Springsteen, Talking Heads, Jesus and the Mary Chain u.a. Der Mann hat einen eigenen Humor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen