Mittwoch, 9. Februar 2011

Nostalgia - Part 184 TV Smith & 999 & Guitar Gangsters @ ZAKK Düsseldorf 11.5.2008

Einige Tage zuvor kursierte die Nachricht, dass Arturo (Bassist/Sänger bei den Lurkers sowie Bassist bei 999) erkrankt sei. Lurkers würden nicht spielen und auch der Auftritt von 999 wurde somit fraglich. Letztlich war es so, dass die Lurkers ihre Tour abgebrochen haben und dass 999 trotzdem kamen. Erst hieß es, der Bassist der Guitar Gangsters würde aufhelfen...doch es kam dann doch anders.

Die Guitar Gangsters sind ok. Nichts eigenes. Überall realtiv gut geklaut. Aber keine Band, die ich mir alleine angucken würde. Aber als Vorband akzeptabel.
Highlight war dann aber doch die Zugabe: Babylon's burning mit TV Smith.

Dann kam TV Smith mit VOM an den Drums (nicht nur so eine Holzkiste wie am 23.12.2007 am gleichen Ort): und das war wirklich cool. Ich hätte nie gedacht, dass das zusammen so gut klingen würde. Erste Sahne!
Die Setlist war eine Mischung aus alten und neuen Stücken. Am Ende gab es noch die Gelegenheit, ein paar Worte mit TV zu wechseln. Nach einigen Wochen Tour war der echt froh, erst einmal eine Pause zu haben.

Dann 999. Als Trio. Alle Originale. Nick Cash am Bass. Der Set war nicht besonders lang, was wohl daran lag, dass Nick Cash nicht alles am Bass so auf die Schnelle drauf hatte.
Die Band war alles andere als glücklich mit der Situation. Gestresst und es fehlte eben die zweite Gitarre. Zum Schluss forderte - böser Fehler - Nick Cash das Publikum noch auf, auf die Bühne zu kommen, um mitzusingen. Ein ziemlicher Trottel tat das dann auch und versaute mit seinem Auftritt Homicide. Au weia.
Ich mag 999 wirklich - aber das war nicht so doll. Aus der Not heraus nachvollziehbar. Aber auf Dauer? Nö.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen