Sonntag, 20. Februar 2011

TV Smith + The Valentines & The Undertones @ Het Depot Leuven 19.2.2011

TV & The Valentines
















Was für ein "Monster-Double-Bill": nicht n ur TV mit den Valentines sondern auch die Undertones. Sie sind einer meiner absoluten Lieblingsbands. Glücklicherweise habe ich sie ja 1981 auf ihrer ersten Deutschlandtour gesehen und eben 2003 in Köln in der aktuellen Besetzung. Jetzt werden sie im April in England auf Tour gehen und haben quasi als Aufwärmkonzert Leuven gewählt.

TV
Ich war vorher auf einer Tagung und bin direkt nach Belgien gefahren. In Leuven habe ich Klaus, Fleagle, Pete sowie einen Freund von Klaus getroffen. Nach dem Besuch eines eher abgefahrenen belgischen Pubs waren wir essen und trafen im Restaurant John O'Neill, den einen der beiden Gitarristen der Undertones. Nach einem kurzen Gespräch - er ist mittlerweile ein fast (kopf)haarloser und umso freundlicher Herr Anfang 50 - gingen wir noch in einen anderen Pub, in dem wir den trostlosesten Croissant auf einem einsamen Teller am Tresen entdeckt haben - irgendwie passte das zu dem Bier, das selbst Fleagle verschmähte (und das heißt was!).
Das Het Depot ist ein ehemaliges Theater, das - typisch Belgien! - in einem merkwürdig desolatem Zustand ist: die vorhandenen Sitze im hinteren Teil sind zum großem Teil kaputt. Es liegen zerrissene Matratzen herum...irgendwie alles wirklich merkwürdig. Aber egal.
TV spielte gegen 20.30 mit den Valentines als Support. Irgendwie ist das schon komisch, da er eigentlich ein geborener Hauptakt ist. Wie dem auch sei. Die Valentines sind klasse. Die haben es wirklich drauf und nicht umsonst geht TV im März mit denen auf England Tour.
Der Set war aber relativ kurz. Auf der Setlist standen noch zwei Zugaben, die TV aber nicht mehr gespielt hat. Der Set war energiegeladen und gerade bei den alten Adverts-Liedern wünschte ich mit so sehr, dass ich sie 1977/78 doch gesehen hätte.


No Time To Be 21
Safety In Numbers
On The Roof
Newboys
Bombsite Boy
On Wheels
My Place
Television's Over
Male Assault
We Who Wait
Great British Mistake
Gary Gilmore's Eyes
Bored Teenagers
One Chord Wonders

The Undertones
Nach einer moderaten Umbaupause kamen die Undertones auf die Bühne. Wie schon zum Konzert vor 8 Jahren geschrieben: äußerlich ist er vollkommen anders als der Original-Sänger...aber die Stimme passt schon ziemlich gut. Von den beiden letzten Alben, die an sich ziemlich gut sind, spielte die Band nur zwei Songs - der "Rest" war vor allem das fast komplette erste Album - was eigentlich nicht zu toppen ist - und einiges von der zweiten und dritten LP. Genial. Absolut genial. Diese Band besitzt einen Charme, der unwiderstehlich ist. Hätte ich die Zeit und vor allem das Geld: ich würde auf der England-Tour der Band nachreisen.
Das haben sie zum Besten gegeben:

Family Entertainment
Girls Don't Like It
Male Model
I Gotta Getta
Wrong Way
Jump Boys
Here Comes The Summer
Billy's Third
Jimmy Jimmy
True Confessions
She's a Runaround
I Know A Girl
Listening In
Casbah Rock
You've Got My Number
Thrill Me
Wednesday Week
When Saturday Comes
Hypnotised
Teenage Kicks
Tearproof
Girls That Don't Talk
Get Over You

Encores:
We're Gonna Have A Real Good Time Together (Velvet Underground)
My Perfect Cousin
I'm Recommending Me
Let's Talk About Girls

Einzig anstrengend war dann die Rückfahrt. ich war kurz nach eins zwar zu Hause. Aber die Tagung war anstrengend...die Hinfahrt war auch nicht ohne...letztlich war das ein langer Tag. Und: "man" wird ja auch nicht jünger (Stöhnen auf hohen Niveau). Nun denn: in der nächsten Zeit stehen noch zwei längere Fahrten aus (Tilburg/Joy Formidable und Amsterdam/Manic Street Preachers). Aber es lohnt sich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen