Mittwoch, 10. August 2011

Blackpool - Rebellion Festival (4.-7.8.2011): Fire Exit

Fire Exit
Die erste Band, die ich am ersten Abend gesehen habe, waren Fire Exit. Die Band gehört zur zweiten Welle des englischen Punk und wurde 1977 in Schottland gegründet. Ältere Semester - bis auf die ewig lächelnde Trompeterin - die sich stark auf die 60 zubewegen. Auch wenn der Sänger zum Ende des Gigs kaum noch eine Stimme hatte (Tribut an das Alter oder einfach nur wenig Übung...wer weiß) war das ein sehr unterhaltsamer Auftritt. Die Stimmung war entsprechend. Es wurde auf und vor der Bühne viel gelacht. Zudem hat die Band musikalisch auch das drauf, was viele Bands der damaligen Zeit auszeichnete: eingängige Stücke und eben melodisch. Die Stücke haben etwas Humoriges wie z.B. "Wheelchair Outta Control". Zudem spielten sie zwei Coverversionen: "Dance to the Music" von den Vibrators...als Hommage an Knox, der endgültig aus gesundheitlichen Gründen bei den Vibrators ausgestiegen ist - und "First Time" von den Boys, die demnächst ihren Sänger und Bassisten ersetzen müssen.
Ich kannte die Band vorher nicht und habe nur ein paar Stücke via MySpace vorher angehört. Wie es manchmal so ist: ich war froh, diese Band als erste gesehen zu haben. Denn die haben Spaß gemacht.

Die Setlist, soweeit ich sie rekonstruieren konnte:
Let The Show Begin
Oi Oi Oi The Things People Do
No Way Out
?
?
Wheelchair Outta Control
?
Dance To The Music (Vibrators Cover)
She Got Insane
Burn The Churches
The First Time (Boys Cover)
Time Wall
Run A Way


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen