Sonntag, 28. August 2011

Blackpool - Rebellion Festival (4.-7.8.2011): Random Hand

Künstler mit Posaune
Danach - nach den Jons - sah ich im Empress Ballroom Random Hand. Ich hatte von der Band schon eniges gehört, weil sie zum Dunstkreis von Sonic Bomm Six gehört(e). 2008 konnte ich die Band nicht sehen - wegen der Überschneidungen. Die letzte CD ist ein absoluter Knaller: Ska-Punk, der schnell, sehr melodiös und trotzdem kompromisslos ist.
Wenn es überhaupt ein Negatives gab, dann lag das - generell - Empress Ballrom: der ist zwar wunderschön, hat aber einen eher suboptimalen Sound. Später entdeckte ich Empore, wo der Sound etwas besser klang...aber bei Random Hand stand ich unten. Nun denn. Der Auftritt war trotzdem fantastisch. Der Sänger spielt gleichzeitig Posaune. Das anzugucken ist schon ziemlich genial: der muss über eine extrem gute Atmung verfügen, damit er das hinbekommt. Random Hand haben so viel Energie, dass ich mir wünschen würde, diese Band in einem Club zu sehen. Ich glaube, dass das der reine Wahnsinn sein muss. Beeindruckend ist zudem - und das ist etwas Positives am Empress Ballroom -, dass der Boden bebte. Alle waren am tanzen. Es war wie eine riesen Party, die nach einer guten halben Stunde so schnell aufhörte wie sie begonnen hatte. Geil!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen