Freitag, 19. August 2011

Blackpool - Rebellion Festival (4.-7.8.2011): Pink Hearse

Nach Dun2Def kamen Pink Hearse. Ich hatte die Band schon 2008 gesehen. Die Band ist eine reine Frauenband und kommt auch aus Blackpool. Vom Auftreten ist das klassischer "Schlampenrock". Wobei "Rock" nicht ganz zutrifft. Es hat schon was mit Punk zu tun.
Die Sängerin ist schon ziemlich extrem. Wobei das positiv zu werten ist. Alle Schönheitsideale missachten und denen, die darauf wert legen, den Stinkefinger zu zeigen.
Man beachte den Kerl links!
Witzig war dann, als die Sängerin ein Kleidchen, dass beim Cover-Shooting der wohl letzten Single verwandt worden war (eben kurz und blutbeschmiert - das Cover zeigt einen Mann am Boden liegen...blutüberströmt und hinter ihm steht mit einen Baseballschläger die Sängerin eben in diesem Kleidchen) in den Händen hielt und es ins Publikum geschmissen hat. Wer fing es auf? Ein 2-Meter-Kerl mit Irokesenschnitt, der dann das Kleidchen überzog und wie eine Primaballerina herumsprang. Die Engländer haben eben Humor.
Nach dem Gig ging es aber zügig in den Pub: Fish & Ships und einige Pints. Es war wunderbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen