Montag, 26. September 2011

Hugh Cornwell @ Essen, Grend 25.9.2011

Die Band
Ich habe die Stranglers leider immer verpasst. Hugh Cornwell, der sich vor Jahren im Streit von seiner Band getrennt hatte, habe ich 2006 in Blackpool leider auch nicht gesehen. Jetzt spielte er in Essen. Das Grind hat neben einem Theatersaal auch einen für Konzerte. Der Raum ist wie ein kleiner Club. Es waren ca. 50 Leute da - wenn überhaupt. Als Support spielte der Tourmananger 5 Stücke - und der war wirklich gut. Erstaunlich!
Hugh Cornwell selber ist ein hagerer Mann, der mit 63 noch ziemlich fit aussieht. Er trat mit Schlagzeuger und Bassistin auf. Neben den alten Stranglers-Stücken spielte er einiges von seinem Solo-Album Hooverdam sowie ein neues Stück.
Alter Herr...recht rüstig
Ich liebe die alten Stranglers-Stücke. Und auch wenn mir hier und da die Stranglers-typische Orgel fehlte, hat Cornwell die Lieder so geschickt umarrangiert, dass es am Ende wirklich gelungen war. Er spielt dann auch eines meiner absoluten Lieblingsstücke "Hangin' around". Und zur Band ist zu sagen: der Schlagzeuger drosch auf die Trommeln, dass es nur so krachte - und die Bassistin hat es voll drauf gehabt. Wunderbar. Ende der Woche werde ich die Band dann noch einmal hier in Düsseldorf sehen: Freude!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen