Montag, 26. September 2011

TV Smith @ Hagen, Pelmke 23.9.2011

TV
...schon wieder eine Saite...
TV Smith again. Diesmal bin ich nach Hagen gefahren. Zusammen mit meinem Sohn (am Tag drauf zu den Specials mit meiner Tochter und am Sonntag zu Hugh Cornwell mit meiner Frau...Familienwochenende!). Hagen ist nun eine Stadt, die ich eigentlich gar nicht mag. Aus dieser Stadt kommen Nena, Grobschnitt und Extrabreit. Musikalische Tristesse pur. Aber der Laden - Pelmke - war in Ordnung. Es war relativ gut gefüllt. Ein einsamer Sänger mit Gitarre spielte als Support. Es war erträglich und kurz. Dann kam TV. Und er spielte einen seiner wunderbaren Sets. Effektiv spielt er im in Variation. Doch leider gestaltete sich der Abend dann doch anders: ist es eh eine Seuche, dass immer Leute quatschen müssen, so kam es in Hagen zu einem traurigen Höhepunkt. Die haben gequatscht ohne Ende. Speziell eine Frau hatte ein gewaltiges Organ und redete ohne Unterbrechung. Es war irgendwie auch beeindruckend: bei jedem neuen Lied guckte sie auf die Bühne, bewegte sich zwei drei Takte schwerfällig und drehte sich dann direkt wieder um, um auf einen dicken Zwerg einzureden. Aber sie war nicht die einzige. Es war entnervend. Und da ich meinen Sohn versprochen hatte, ihn gegen Mittnacht wieder in Düsseldorf abzuliefern (Nightlife!), ging ich nach ca. 2/3 des Sets. Perlen vor die Säue. Hagen ist eben eine scheiß Stadt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen