Donnerstag, 2. Februar 2012

Nostalgia - Part 199 Maximo Park @ Cologne, Gebäude 9 3.3.2009

Wenn Bands erfolgreich werden, spielen sich nach und nach in immer größeren Hallen. Das hat etwas Zweischneidiges. Sicherlich: einer Band sei der Erfolg gegönnt...und: der zu zahlende Tribut ist nicht zu unterschätzen. Ob bei den Editors oder bei Maximo Park: je größer desto langweiliger wird alles. Umso schöner, dass Maximo Park vor Veröffentlichung ihres dritten Albums in eine Venue-Größe des Anfangs zurückkehren wollte, um - so damals die offizielle Version - das neue Material zu testen. Und das bedeutete: im engen Kontakt zu einem überschaubaren Publikum mitzubekommen, ob "es" noch funktioniert.
Nun passen in das Gebäude 9 nur einige 100 Leute hinein. Als klar war, wann der Kartenvorverkauf starten würde, war es abzusehen, dass die Karten innerhalb kürzester Zeit weg wären. Also saß ich an dem besagten Morgen am Computer und hatte Glück. Nur ein paar Minuten nach Öffnung des Links war alles weg. Zwei Karten: für Erik und mich.
Die Band spielte an jenem Abend ohne Support. Und meine Hoffnung, dass Maximo Park nach dem letzten von mir gesehenen "Großkonzert" wieder etwas von dem würde durchblicken lassen, weshalb ich 2005 euphorisch durch die Gegend gezogen bin, wurde erfüllt. Es war toll.
Tolle neue Songs - ich finde das dritte Album fast besser als das zweite! - gemischt mit "alten" Hits: es war eine perfekte Mischung...und das Gebäude 9 nahm es mit Freuden auf. Am Schluss stellte sich aber trotzdem Wehmut ein: die Chance, diese Band noch einmal in einem so kleinem Rahmen erleben zu können, würde wahrscheinlich gegen Null laufen...

The Kids are sick again
Our velocity
Another world
Signal and sign
Penultimate
By the monument
Haven't seen he
Clinical
Going missing
Tanned
Books from boxes
Limassol
Questing not coasting
Girls who play guitars
Graffiti

That beating
Nosebleed
Apply some pressure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen