Freitag, 10. Februar 2012

Nostalgia - Part 211 The Cinematics @ Düsseldorf, Pretty Vacant 2.9.2009

Auf The Cinematics bin ich durch Zufall gestoßen. Ich habe - so weit ich mich erinnere - in irgendeiner Düsseldorfer Zeitschrift gelesen, dass die Band im Pretty Vacant spielen solle und dass es sich um Schotten handeln würde. Letzteres weckte mein Interesse. Und das, was ich auf deren MySpace-Seite höre, versetzte mich regelrecht in Verzückung. Also habe ich mir ein Ticket gekauft und bin dann ins Pretty Vacant. An sich finde ich den Club gruselig, weil man in den Keller steigen muss und dort - gefühlt - dem Schicksal ausgesetzt ist. Sollte da mal etwas passieren, würde man wahrscheinlich gar nicht herauskommen. Nichts für Klaustrophobiker.
Auch hier verläßt mich mein Gedächtnis: gab es eine Vorband? Vielleicht. Jedenfalls bedeutet keine Erinnerung, dass es keine gute Band gewesen sein kann.
The Cinematics waren - mittlerweile haben sie sich leider aufgelöst (Stand Februar 2012) - eine junge Band aus Schottland. Sie haben frech aber gelungen den alten 80er Sound des New Wave recycelt. In gewisser Weise waren die total "retro" - aber so gut und charmant, dass es einfach Spaß gemacht hat, das live zu erleben. Zudem ist das erste Album durch und durch gut.
Nach dem Konzert stand der Sänger dann an der Bar und ich fragte ihn, ob das erste Album auch als Vinyl herausgekommen sei. Er guckte mich mit großen Augen an und fragte, ob die Frage ernstgemeint sei...denn er würde niemanden kennen, der sich noch mit Vinyl abgeben würde. Ne ne: die "jungen Leute von heute!". War trotzdem ein schönes Konzert.

All These Things
Keep Forgetting
She Talks To The Trees
Wish
Strange Education
Don’t Look Down
Hospital Bills
New Mexico
Hard For Young Lovers
May Someday
Love And Terror
Break

Cinema
Rise And Fall
Moving To Berlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen