Donnerstag, 3. Januar 2013

TV Smith @ Essen, Anyway 2.1.2013


Das war etwas sehr Kurzfristiges. Morgens hatte ich von meinem Freund Klaus eher zufällig erfahren, dass TV bei der Geburtstagsfeier von Annette (vom Anyway) spielen würde - als Überraschungsgast. Und dann bekam ich im Laufe des Tages eine Einladung zu diesem Gastspiel. So kam ich gegen 20.00 im Anyway und nach und nach kamen die anderen Gäste.

Das war also kein "normales" Konzert. Keiner der Gäste wußte von TV Smith und wie ich mitbekam kannte ihn auch kaum einer von den Anwesenden. Für TV ist das auch immer eine besondere Situation. In gewisser Weise eine Art "Blind Date": eine Mischung aus "privat" und "öffentlich". Aber TV ist in seiner Art einfach überzeugend. Er überzeugte einmal mehr auf der ganzen Linie und auch diejenigen, für die er ein unbeschriebenes Blatt gewesen ist, waren begeistert.
TV mit Kalle
Neben alten Adverts-Stücken und einigen Solo-Songs spielte er auch vier neue Stücke, die verheißungsvoll klangen.


Ich verließ dann das Anyway - glücklich über dieses unverhoffte Treffen - nach dem Auftritt, weil ich am nächsten Morgen früh raus musste. In diesem Sinne auch an dieser Stelle nochmals Dank an Klaus, Annette und Kalle...und an TV.

Soundcheck

Not a bad Day
No Time to be 21
Replay
Good Times are back
Long gone
Future used to be better
Coming into Land
Lion and the Lamb
Expensive being poor
Immortal Rich
Cutbacks
You saved my Life and ruined it
Only one Flavour
The Lord's Prayer
Festival of Fools
In the Arms of my Enemy
My String will snap
Gary Gilmore's Eyes
Bored Teenagers
One Chrod Wonders

Generation Y
Runaway Traindriver

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen