Mittwoch, 10. April 2013

Nostalgia 226 Trio @ Dortmund 4.1982

Ich habe all das, was damals in den 80ern zur sogenannten "Neuen Deutsche Welle" gezählt wurde, verabscheut. Das meiste war nichts anderes als der Versuch, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen. Die meisten Vertreter dieses Genres waren Biedermänner, die einen auf "New Wave" machten. Musikalisch in aller Regel abgrundtief. Eigentlich gehören Trio auch zu dieser Gruppe. Spätestens als der Hype Mitte 1982 losging mutierte die Band endgültig zu dieser "Neuen Deutschen Welle". Ganz zu Beginn aber hatte diese Band irgendetwas, was sie positiv abhob. Vielleicht war es der anfangs noch frische Humor, sich selbst wirklich nichts ernst zu nehmen. Trio war eigentlich nichts anderes als so eine "One-Hit-Wonder"-Band, die für kurze Zeit originell waren, was sich aber nach nur wenigen Monaten zu öden Masche entwickelte.
Wie dem auch sei: ich war damals mit Cor frisch zusammen und Trio spielten in Dortmund in so einem kleinen Laden, wo man die Treppe hoch musste vor vielleicht 150 Leuten. Und es war ernsthaft unterhaltsam. Es war ein relativ kurzes Konzert: die Band spielte die gerade erschienene erste LP hoch und runter. Es hatte alles noch nichts von diesem routinierten Gehabe späterer Fernsehauftritte. Insofern verließen wir den Ort des Geschehens recht zufrieden. Wo ich anfangs nur inständig gehofft hatte, dass ich nur nicht irgendwen antreffen möge, den ich kannte, verflüchtigte sich diese Sorge. Und trotzdem: jetzt erst - nachdem ich vor einigen Woche auf ARTE eine Doku über diese Neue Deutsche Welle gesehen hatte, erinnerte ich mich nach und nach, dass ich eben auch mal Trio gesehen hatte. Insofern hat der Makel NWD doch mein Unterbewusstsein soweit bestimmt, dass ich dieses Konzert erst einmal verdrängt habe. Was ich effektiv aber nicht mehr erinnere, wie dieser Laden hieß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen