Freitag, 10. Januar 2014

Vibrators @ Duesseldorf, Tube 9.1.2014

Alt-Vibrator mit zwei Musikern
Das letzte Konzert 2013 war eines mit einer "Coverband". Trifft das auch auf das erste des Jahres mit den Vibrators zu? Immerhin gibt es - wie es mein schottischer Freund Fred zu sagen pflegt - nur noch einen Vibrator. Und der sitzt hinter dem Schlagzeug. Knox - Mastermind der Band - ist schon vor einigen Jahren aus dem Live-Geschäft ausgestiegen. Ersatz war dann der zweite Gitarrist, Nigel Bennett - der früher bei den Members mitgespielt hatte. Letzterer ist aber nicht mehr dabei. Der "neue" Gitarrist ist Darrel Bath, der meines Erachtens ein absoluter Gewinn ist. Bedenkt man, dass die Band ja ihre Ursprünge im Pubrock hatten, passt der Sound der Gitarre jetzt ziemlich passgenau. Also: Coverband? Eigentlich nein...auch wenn der Set mit zwei alten Coverversionen endete.
Die Band spielte im Düsseldorfer Tube ohne Vorband auf. So gegen 21.30 standen die drei auf der Bühne. Und auch wenn mich gegenüber den früheren Blogeinträgen zu den Vibrators vielleicht wiederhole: immer wieder faszinierend ist Eddie - der Drummer. Er ist sicherlich kurz vor 70 und haut nach wie vor rein wie "The Animal" bei der Muppet Show. Allein wegen ihm lohnt sich schon ein Konzert. Und: er übernimmt dabei immer wieder Gesangparts und lässt nicht den Eindruck aufkommen, dass er das kräftemäßig nicht mehr hinbekommt. Der Typist wirklich besonders - sagt man doch, dass gerade die Drummer die Anfälligsten sind. In diesem Fall nicht.
Das Tube war für einen Donnerstagabend ganz gut gefüllt - die Stimmung war gut. Es waren wohl nur wenige da, die die Band noch nie gesehen haben. In gewisser Weise war das ein Heimspiel. Als Auftakt zur Europatournee war das schon ziemlich gelungen. Vergleicht man die Setlists der vergangenen Jahre, so gab es insofern Neuerungen, als dass vom neuen Album "Guestlist" das eine oder andere Stück gespielt wurde. Nach gut 75 Minuten war dann Schluß und ich fuhr nach Hause. Insgesamt ein schöner Abend.


Das war die Setlist...

Bad Time
Pure Mania
I Need A Slave
Whips And Furs
Automatic Lover
Troops Of Tomorrow
Have Love With Travel
London Girls
Long Beach Police
?
No Way
Birdland Is Closed
Baby Baby
Judy Says (Knock You In The Head)
Disco In Moscow
Kid's A Mess

1st Encore:
My Stalker
Slow Death
Yeah yeah yeah

2nd Encore:
Amphetamine Blue
Shaking all over

Hier ein Video von No Way, Birdland Is Closed & Baby Baby:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen