Mittwoch, 6. August 2014

Blackpool Stories Vol.1

Es gibt schon merkwürdige Situationen: an der Promenade von Blackpool stehe ich vor einer roten Ampel. Vor mir zwei wohl miteinander befreundete Familien mit drei kleinen Kindern. Jede Menge Autos kommen um die Kurve. Eines der Kinder will auf die Straße laufen und wird im letzten Moment von der Mutter festgehalten. Einzelne Pärchen - ohne Kinder - gehen einfach so über die Straße. Die Eltern der Kinder regen sich darüber auf…so denke ich. Wer Kinder in einer solchen Situation bei sich hat, kann schlechte Vorbilder eben nur schlecht ertragen…so denke ich. Dann aber: obwohl noch rot ist und der Verkehr nicht abgenommen hat, gehen die einfach los…müssen aber auf der Mitte der Straße stehen bleiben, weil sie fast vor einen LKW gelaufen sind. Der Fahrer des LKWs schiebt seinen Kopf aus dem Fenster. Der scheinbar über und über tätowierte Fahrer schnauzt die Familien an, was ihnen denn einfalle, bei rot über die Straße mit kleinen Kinder zu gehen. Die beiden Mütter fangen daraufhin an, den Fahrer, der sich langsam wieder in Bewegung gesetzt hat, aufs Übelste zu beschimpfen und rennen dann - immer noch bei rot - samt Ehemännern und Kindern auf die andere Straßenseite. Noch auf der anderen Straßenseite sehe ich die Mütter wie sie zetern und dem LKW nachgucken. Da fällt mir nichts mehr ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen