Mittwoch, 5. November 2014

The Outcasts & TV Smith and the Bored Teeangers & Banana Pilots @ Duesseldorf, Haus der Jugend 24.10.2014

Es hat einige Zeit gebraucht, die Outcasts nach Düsseldorf zu bringen. Seit 2012 kommt die Band regelmäßig nach Deutschland. Meist 3 Gigs - alles organisiert von zwei freundlichen Menschen aus Berlin - "The Ones In Charge". Erst hatte ich Sorge, dass das Haus der Jugend zu groß sein könnte...denn wer kennt noch die Outcasts? Und Düsseldorf ist ja eh speziell. Aber nach und nach wurde deutlich, dass es einige gab, die gewillt waren zu kommen. Und spätestens als klar war, dass noch TV Smith mit den Bored Teenagers auftreten würde, konnte dieser Abend nur noch gut werden.
Schülerband mit Zukunft
Es gab zwei Vorbands: da waren die "Banana Pilots" aus Düsseldorf, die den Abend eröffneten. Voms Sohn spielt da unter anderem mit. Also alles noch junge Kerle, die Spaß an der Sache hatten. Nichts wirklich, was mich umgehauen hat. Aber sympathisch und vielleicht wird aus denen noch was. Auf jeden Fall heizten sie den Laden vor. Eine gute halbe Stunde hatten sie Spaß auf der Bühne und der Großteil der Anwesenden auch. Effektiv kann man sich natürlich fragen, ob es sinnvoll ist, in einem Venue, das strickt um 23.00 alles beenden muss - wegen der Nachbarn, noch zwei Vorbands aufspielen zu lassen. Aber das liegt an den Verpflichtungen, die das Haus der Jugend eingegangen ist, Düsseldorfer Bands zu fördern. Und bei den Banana Pilots war das eine gute Wahl.
Anders liegt die Sache dann aber bei der nachfolgenden Band: "Heisenberg FX Band". Diese Band passte gar nicht in den Rahmen. Was zu hören war, war unambitionierter Schweinerock. Einfach nur öde. Nun denn. Den meisten Spaß hatte wohl der an der Gitarre.
Outstanding Pt. 1
Dann kamen "TV Smith and the Bored Teenagers": nachdem ich die Band schon in Blackpool gesehen hatte, wusste ich, dass die das einfach voll drauf haben. Ok: die Setlist ist quasi identisch gewesen. Aber das ist mir an dieser Stelle vollkommen egal. Es ist einfach grandios, diese Adverts-Songs von einer Band zu hören, die - vergleicht man das mit alten Aufnahmen - ziemlich nah an "früher" heranreicht. Und TV kann stolz darauf sein, eine Band an der Seite zu haben, die das richtige Feeling für die alten Songs hat. Als Zugabe kam dann Vom auf die Bühne und nahm den Platz hinter dem Schlagzeug ein. TV hatte nämlich Exemplare seines neuen Albums "I Delete" mitgebracht. Ich hatte schon ein paar Stücke früher gehört - da aber im Rahmen eines Solo-Auftritts. Mit Band kommen die Songs noch besser und allein die beiden Stücke, die TV an diesem Abend zum Besten gab, zeigen, dass das Singpotential bei TV noch lange nicht ausgeschöpft ist. Also ein hervorragender Auftritt - mal wieder. TV enttäuscht einen nicht.


No time To Be 21
Safety In Numbers
We Who Wait
Newboys
On The Roof
My Place
Television's Over
On Wheels
Male Assault
Bombsite Boy
Back From The Dead
Great British Mistake
Gary Gilmore's Eyes
Bored Teenagers
One Chord Wonders

Replay
I Delete

Outstanding Pt. 2
Ja - und dann kamen die Outcasts. Nach dem Auftritt von TV beschlich mich dann doch die Angst, wie die Band damit umgehen wird - und ob das Publikum das mitmacht. Denn - so sagten es viel zu viele - dass sie die Outcasts wirklich nicht kennen würden. Aber da passierte etwas Wunderbares: die Leute blieben und vom ersten Song an war deutlich, dass die Outcasts das Publikum für sich gewonnen hatte. Die Band legte einen wunderbaren Set hin. Dabei spielten sie zwei Songs, die ich bisher von ihnen noch nicht gehört hatte: "Machine Gun" und das fantastische "The Pressure's On" von Rudi. Das war großes Kino. Schön war sowieso, vorher noch Raymond, den Drummer, und Petesy, den zweiten Gitarristen, getroffen zu haben. Es sind einfach schrecklich nette Zeitgenossen, die Spaß haben auf der Bühne zu stehen und eben ab und zu nach Deutschland zu kommen. Im Frühjahr kommen sie schon wieder - leider nur in den östlichen Teil unserer Republik. Aber ich vermute, dass sie irgendwann noch einmal hier in der Nähe auftreten werden.

Nowhere Left To Run
Self Conscious Over You
Magnum Force
Mania
Frustration
Just another Teenage Rebel
Love you for Never
Machine Gun
Gangland Warfare
Seven Deadly Sins
The Pressure's On (Rudi)
Winter
Don't wanna be no Adult
The Cops are Coming
You're a Disease
Suffragette City (David Bowie)

Ruby (Kenny Rogers)

Mehr als glücklich verließ ich das Haus der Jugend mit der CD und Vinyl-Version von TVs neuen Album und dem neuen Buch, das für mich eine kleine Überraschung bereit hielt. Ein wunderbarer Abend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen