Montag, 9. Februar 2015

Vibrators & Sinister Rouge @ Cologne, Sonic Ballroom (4.2.2015)

Vibratoren mit aufgeladener Batterie

Beim ersten Tour-Date in Düsseldorf konnte ich dann doch nicht die Vibratos sehen. Also kam noch der letzte Auftritt der Band in Deutschland - in Köln in Frage. Mit Jörg bin ich dann nach Köln gefahren. Der Sonic Ballroom war am Ende gut gefüllt. Aber es warauszuhalten: denn wenn es da mal richtig voll ist, ist es eher unangenehm. Denn wie Jörg richtig anmerkte: da ist immer einer Arschloch, der versucht, einem das Konzert auf die eine oder andere Art zu verleiden.
Als Support spielte eine Band aus Siegburg. "Sinister Rouge" ist ein Trio mit dem Anspruch, eine "Punk-Band" zu sein. Sie fingen ziemlich krumpelig an und erst stellte sich bei mir das Gefühl ein, dass die noch nicht einmal das Niveau einer Schülerband bei der dritten Probe erreichen. Doch nach dem dritten oder vierten Song steigerte sich die Band, so dass es dann ok war.
Da der Sonic Ballroom vor ein paar Wochen entschieden hat - zum Glück - dass die Konzerte unter der Woche früher beginnen sollte (aus Rücksicht auf die Bahnfahrer), standen die Vibratos schon kurz nach 22.00 auf der Bühne. Es war die gleiche Besetzung wie im Jahr zuvor im Tube. Auch wenn die Band zusammen mit dem Original-Gitarristen Knox ein neues Album eingespielt hatte, war Knox eben nicht mehr dabei. Aufnahmen ja - touren nein. So spielten Darryll Bath an der Gitarre, Pete Honkamaki am Bass und das einzige Original-Mitglied John ‘Eddie’ Edwards auf. Und ich wiederhole mich an dieser Stelle gerne: Eddie ist und bleibt ein Phänomen. Der muss über 60 sein und zieht am Schlagzeug so einen Set einfach, ohne mit der -Wimper zu zucken, durch. Immerhin fast 75 Minuten ein Knaller nach dem anderen. Neben vielen Klassikern auch einige Stücke vom neuen Album, von dem die Band leider am Vorabend die letzten Exemplare verkauft haben.
Die Band ist in vorzüglicher Verfassung. Die Vibratos bieten im Endeffekt nichts überraschend Neues. Sie bieten aber eine alles andere als langweilige Show, die ich mir immer wieder ansehen würde. Also: ich freue mich auf die nächste Tour.


Bad Time
Sweet Sweet Heart
Amphetamine Blue
Whips and Furs
Automatic Lover
Troops of Tomorrow
Have Love Will Travel
London Girls
Blackout
Rats
24 Hour People
No Way
Birdland Is Closed
Baby Baby
Judy Says (Knock You in the Head)
Disco in Moscow
Kid's A Mess

My Stalker
Slow Death
Wrecked on You

Retard
Shakin' All Over

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen