Montag, 4. Mai 2015

TV Smith @ Essen, Anyway 3.5.2015

TV Smith
Die Show im Anyway war als Solo-Konzert angekündigt. Doch es gab ein Upgrade: am Tag davor wurde gemeldet, dass Vom hinzustoßen würden: nicht mit dem Schlagzeug sondern mit dem Cajon. Alles sollte schon um 18.00 starten. Als ich dann um 17.00 vor dem Anyway stand und die Türen geöffnet wurden, erzählte Kalle - der die ganzen Konzerte im Anyway organisiert - dass TV noch gar nicht da wäre. Die vollen Autobahnen haben den Weg von Cuxhaven nach Essen verlängert. Vom sei zwar schon da, aber es würde alles sicherlich später beginnen. So war es auch: kurz vor 19.00 betraten TV und Vom die kleine Bühne und boten fast zwei Stunden ein wunderbares Programm - das einige Veränderungen zum Set in Duisburg bescherte. Aber dazu später.

Das Anyway war sehr gut gefüllt. Viele Bekannte - viele auch von denen, die in Duisburg dabei waren. Schön war es, Klaus, Master der TV Smith Homepage, wieder zu sehen. Es gibt eben viele, die über die vielen Jahre regelmäßig zu den Konzerten von TV kommen. Das ist schön. Und da ist das Anyway eh ein guter Ort. Neben der Freakshow ist das ein wunderbarer Laden in Essen. Und Kalle kriegt es fertig, regelmäßig tolle Bands/Künstler nach Frohnhausen zu locken.
Und da waren dann TV und Vom auf der Bühne. Da ich hinten in der Nähe des Merchstands auf einem Stuhl stand, habe ich Vom - der ja eh nicht besonders groß ist - kaum gesehen...nur gehört. Und wie in Duisburg zeichnete sich auch diese Show durch die Gespräche zwischen den beiden aus. Sehr ausgelassen - sicherlich durch Bier & Rose verstärkt - lieferten sich beide wieder unterhaltsame Wortscharmützel. Gerade nach diesem Konzert und dem in Dusiburg fällt mir auf, dass TV sonst eher sehr viel nüchterner gewesen ist. Aber vielleicht liegt es auch schlicht daran, dass beide sich sich nur nur wunderbar verstehen, sondern weil Vom auch ein unwiderstehlicher Spaßvogel ist. Running-Gag war u.a. die Setlist: Vom hatte - wohl weil er keine Brille auf hatte...oder schon zu tief ins Weinglas geschaut hatte -leichte Orientierungsschwierigkeiten. Speziell bei einigen Liedern konnte er mit der Ansage nicht so viel anfangen, worauf TV sagte, dass er es doch wissen müsste, da er doch auf der LP mitgespielt habe... Es war unterhaltsam und so gingen fast zwei Stunden wie im Fluge. Nur meine Kniee haben es mir nicht gedankt: ich stand auf einem Stuhl...fast zwei Stunden...da merkte ich dann doch meine Knochen. Nun freue ich mich auf das Konzert in Düsseldorf. Dann nicht mit Vom - das ist sicher, da er mit den Toten Hosen beim Rock am Ring sein wird. Aber trotzdem wird TV nicht allein auf der Bühne sein: Mr. Schneider, der geniale Allrounder, wird mit dabei sein. Vorfreude!



Das war die Setlist:

Replay
Bring The Bull Down
Only One Flavour
No Time To Be 21
Coming Into Land
The Lion And The Lamp
Useless
I Delete
Expensive Being Poor
Immortal Rich
The Future Used To Be Better
Gather Your Things And Go
Your Ticket Out Of Here
Festival Of Fools
You Saved My Life Then Ruined It
Pushed Again
Day Dreaming
Ready For The Axe To Drop
Generation Y
My String Will Snap
Gary Gilmore's Eyes
Bored Teenagers
One Chord Wonders

First One To Sign Up
Open Up Your Heart
In The Arms Of My Enemy

The Day We Caught The Big Fish
Good Times Are Back
Runaway Train Driver




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen