Donnerstag, 5. November 2015

Sleaford Mods & Karies @ Duesseldorf, ZAKK 4.11.2015

Karies! Eindeutig die bessere Band an diesem Abend!
Hmmmm. Das war ein merkwürdiger Abend. Ich war sehr neugierig ins ZAKK gefahren. Neugierig, weil ich gespannt war, ob die Sleaford Mods den Auftritt im April in Köln vielleicht noch toppen könnten - neugierig dann auch angesichts der Vorband "Karies", von der ich nur Gutes gehört hatte.
Das Konzert war am Ende nicht ausverkauft, aber die Halle war gut gefüllt. Wie so oft war der Sound eher mies. Das mag das Problem der Halle zu sein. Anders als im Club ist die Halle eher abtörnend.
Aber so ist es nun eben. Und dann standen "Karies" auf der Bühne und spielten einen tollen Set. Ich war begeistert (auch wenn mich beim ersten Anblick das Queen-T-Shirt des Drummers, der wohl auch "Die Nerven" spielt, leicht irritiert hat...zudem hatte er neben diesem T-Shirt nur noch eine Badehose an und saß an den Drums barfuß...so wie auch der Bassist ohne Schuhe den Auftritt durchzog). "Karies", die aus dem Schwabenland kommen sind wirklich gut - gerade auch das Zusammenspiel der beiden Gitarristen ist beeindruckend und ich werde diese Band ab sofort auf dem Radar haben. So war ich dann nach ca. 45 Minuten enttäuscht, dass die Band aufhören musste.
Na ja...
Nach einer kurzen Umbaupause standen die beiden Sleaford Mods auf der Bühne - und es folgte ein eher uninspirierter Auftritt. Ich weiß nicht, ob die "durch" sind oder ob es an der Tagesform lag. Die zwischenzeitlichen technische Probleme - irgendwas klappte nicht mit dem Laptop - war noch fast das Interessanteste. Und auch wenn bei der eher minimalistischen Musik der Sound scheinbar keine besondere Rolle zu spielen scheint, hörten meine Ohren - trotz Hörschutz - teilweise nur einen Brei mit viel zu leisem Gesang. Also: eine Konsequenz für mich ist die, dass ich mir die Sleaford Mods nicht noch einmal angucken muss. Der Charme des "ersten Mals" lässt sich - so meine Einsicht - auf jeden Fall bei dieser Band nicht wiederholen. Anders bei "Karies"...aber das habe ich ja schon geschrieben.

Das war die Setlist von den Sleaford Mods:

Arabia
Bronx In A Six
Live Tonight
No One's Bothered
Face To Faces
A Little Ditty
Jolly Fucker
Fizzy
Tiswas
Giddy On The Ciggies
In Quiet Streets
Kill It Clean
?
Tied Up in Nottz
Jobseeker

Encore:
Tarantula Deadly Cargo
Tweet Tweet Tweet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen