Sonntag, 8. Mai 2016

TV Smith @ Bad Wünnenberg - Earthbound (6.5.2017)

TV
Nach längerer Zeit konnte wieder ein Earthbound organisiert werden. Wie in 2009 in Fürstenberg - genauer gesagt Bad Wünnenberg - aus Düsseldorfer Sicht kurz vor Paderborn. Anders als vor 7 Jahren, wo Tim in einer Kneipe auftrat, fand diesmal alles in Simses Haus statt. Das war sehr nett und großzügig. Perfekt war natürlich, dass das Wetter passte: es war sonnig und warm. Ich brauchte knapp zwei Stunden bis ich ankam. Waren wir am Ende um die 25 Leute, traf ich kurz vor 19.00 Simse mit ihrer Familie an. Natürlich Klaus, der Fleagle und dessen Kumpel mitgebracht hatte- und natürlich Tim selbst. Nach und nach kamen die anderen. Viele bekannte Gesichter und auch solche, die ich nur über das TV Smith Forum der Homepage vom Namen her kannte.
Fleagle (links) Klaus (rechts)
Es war also ein kleiner Rahmen. Alles war sehr entspannt. Simse und ihr Mann Jürgen hatten gekocht und es gab jede Menge Getränke. In mehrfacher Hinsicht war das mehr als ein gelungener Abend. Wunderbar war es schon deshalb, weil es immer schön ist,alte Bekannte wiederzusehen. Klaus sehe ich nicht so oft - erst Recht nicht Fleagle. Und es ist schön, neue Leute kennenzulernen - wie z.B. "Dianne, the peculiar one!" ... so der Name im Forum...mit ihrem Freund aus Leeds. So gab es genug Gelegenheit zu Gesprächen. Das war wunderbar. Dann war es auch einfach schön, dass es so ein kleiner Rahmen war. Nach einer anstrengenden Woche war das schon genau das Richtige für mich. Stressfrei! Und letztlich spielt Tim bei den Earthbounds in der Regel ein besonderes Programm. So fehlten gestern mehrheitlich die Songs, die er sonst immer oder oft spielt. Dafür aber kamen Songs von ihm, die sonst kaum auf der Setlist stehen und einige brandneue Lieder. Und das war mehr als besonders: gleich sieben neue Songs. Und die waren brillant. Es ist schon erstaunlich, wie Tim immer wieder neu wunderbare Songs schreibt. Und dass diese Songs neu sind,wurde daran deutlich, dass Tim - das erste Mal, dass ich das bei ihm erlebt habe - die Texte als Backup angeklebt an einem Stativ brauchte, sollte er sie aufgrund der Frische vergessen. Ihm war das - ohne Grund - auch ein wenig peinlich und er scherzte, dass er jetzt schon wie John Lyon wäre, der ja bei jedem Auftritt mittlerweile alle Texte vor sich auf einem Notenständer hat und auch dauernd draufgucken muss...was Tim übrigens nicht tat.
Also ein kleiner Rahmen mit einer grandiosen Setlist. Zudem alles Leute dort, die - vor allem die Engländer - lautstark mitsangen. Das hatte was.
Gegen 23.30 stieg ich dann wieder in mein Auto und fuhr Richtung Heimat. Das zog sich und ich war mehr als froh als ich wohlbehalten wieder zuhause war. Diese Nachfahrten sind dann doch nicht mehr der Knaller.

Das war die Setlist:
Earthbound
I Know What You Want
Open Up Your Heart
Eurodisneyland Tomorrow
The Wedding Dress
Luxury In Exile
Haves And Have-nots
Clone Town
More Than This
Identity
Written Out (First Appearance!)
Green Zone (First Appearance!)
Keys to the World
No Hope Street (First Appearance!)
New Song (First Appearance!)
We Stand (First Appearance!)
Never again Until Next (First Appearance!)
Land of the Overdose (First Appearance!)
Roll Like A River
Carrying On
Thin Green Line
Complaints Dept.
Dangerous Playground
Statute Of Liberty

Bomb site Boy (with Gabumon)
Runaway Train Driver

Runaway Train Driver

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen