Samstag, 16. Juli 2016

Guitar Gangsters & Kommando Petermann @ Cologne, Sonic Ballroom (15.7.2016)

2 Guitar Gangsters und das "Tier"
Das war der Plan B. Direkt um die Ecke - 3 Minuten von der Live Music Hall entfernt - liegt der Sonic Ballroom. An diesem Abend sollten die Guitar Gangsters spielen. So entschied ich mich spontan, da vorbei zu gehen. Da dort die Konzerte eh erst spät beginnen, war das eine wunderbare Möglichkeit, den Abend so ausklingen zu lassen.
Als Support spielte eine deutsche Band: Kommando Petermann. Ist der Name vielleicht noch ganz witzig. Musikalisch war es voll daneben. Unwitzig, musikalisch unterirdisch. Nicht schön. So verbrachte ich die Hälfte des Sets draußen bei netten Gesprächen.
Dann betraten für ca. 70 Minuten die Guitar Gangsters die Bühne. Wie schon früher gesagt ist das weder eine Band der ersten Stunde noch eine Band aus der ersten oder zweiten Reihe. Aber: die sind nicht nur solide, sondern haben einige wunderbare Songs im Gepäck. Und das zeigten sie auch an diesem Freitagabend. Im Vergleich zu den Bands aus der Live Music Hall war das mehr als eine schöne Kompensation. Punk,der Spaß macht. Wobei die eigentliche Attraktion des Sets der Schlagzeuger war: erschien er beim Aufbau des Schlagzeugs irgendwie ein wenig verpeilt, erwies er sich dann beim Seit ab dem ersten Akkord als absoluter Hingucker. Selten jemanden gesehen, der auf so eine Art und Weise sein Schlagzeug trackiert. Er war so ein wenig die das "Tier" aus der Muppet-Show. So schoß die Unterhaltungs-B-Note unweigerlich in den Highscore. Kurz vor Mitternacht stieg ich dann zufrieden ins Auto und fuhr zurück nach Hause. Auch wenn das Intermezzo in der Live Music Hall eher enttäuschend gewesen war: der Sonic Ballboom ist einfach eine gute Adresse und die Guitar Gangsters sind eine sichere Hausnummer.

Das war die Setlist:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen