Mittwoch, 25. Januar 2017

UK Subs & TV Smith @ Cologne, Underground (24.1.2017)

UK Subs...reloaded
Wenn schon denn schon: zwei Tage nach Münster war ich dann in Köln. Schön ist es gewesen, einige nette Menschen zu treffen. Ich hatte Jürgen im Auto mitgenommen und in der Kneipe des Underground trafen sich dann die verschiedenen "Reisegruppen" - die üblichen Verdächtigen. Für einen Dienstagabend war das schon ziemlich gut. So war auch das Underground am Ende recht gut gefüllt. Da kann man nicht meckern. Anstrengend war allein die Parkplatzsuche: trat doch in der nahe gelegenen "Live Music Hall" irgend so ein Rapper auf, so dass es alles andere als leicht war, in der Nähe des Underground einen Parkplatz zu finden.
Unter dem Strich war fast alles wie in Münster. Die Setlists waren m.E. identisch. Aber das war alles andere als langweilig. Im Gegensatz zu Münster konnte ich von der Seite auf der Heizung stehend und an der Wand lehnend die UK Subs besser betrachten. Da ich nach wie vor aufgrund von "Rücken" nicht ganz entspannt stehen konnte, war es diesmal für mich sehr viel angenehmer als am Sonntag. Die Band hatte den Montag "frei" gehabt - und das merkte man insofern, dass sie sehr frisch daher kamen. Spürbar war die Spielfreude: das Lächeln auf den Gesichtern. Denke ich an letztes Jahr, war das nicht so der Fall. Dabei spielt Steve Straughan - der neue Gitarrist - wohl eine erhebliche Rolle. Allein wie die Band auf der Bühne kommuniziert macht deutlich, dass da die Chemie stimmt - und das wirkt sich dann auch auf ein Konzert aus. Ist Charlie Harper eh ein Phänomen, dass er mit über 70 da noch auf der Bühne rumläuft, wirkte er auch vitaler als noch im letzten Jahr. So scheint die neue Formation auch ihm noch einmal einen Kick gegeben zu haben. Und daher ist dann auch eine Wiederholung nach zwei Tagen alles andere als öde: wenn die Energie stimmt, dann macht es einfach nur Spaß.

TVOM 












Das galt auch für Tim und Vom, die wieder - wie in Münster - als TVOM im wahrsten Sinne ihr Bestes gaben. Als ich ging und mich von Tim verabschiedete meinte er - als er erfuhr, dass ich auch nach Oberhausen im nächsten Monat kommen würde - dass er nicht weiß, ob Vom dann auch da sein würde. Ich sagte nur, dass ich eh wegen ihm da wäre - und so nett ja Vom ist: spielt Tim alleine, dann wird er auch etwas von den neuen Songs spielen. Und das wäre wunderbar.
...by the way: das war TV Smith-Konzert No.70!

Das war die Setlist der UK Subs:

Emotional Blackmail
Kicks
You Don't Belong
Left For Dead
Rockers
Down On The Farm
Hell Is Other People
Barbie's Dead
Police State
Endangered Species
Fear Of Girls
City Of The Dead
I've Got A Gun
Crash Course
Tomorrow's Girls
Teenage
Party In Paris
Warhead
Riot
Stranglehold
Disease

I Couldn't Be You
Keep On Running
CID
New York State Police

Limo Life
I Live In A Car
Bitter & Twisted

Und das war die Setlist von TV Smith:

Only One Flavour
No Time To Be 21
Replay
I Delete
Lion And The Lamb
Expensive Being Poor
Immortal Rich
Open Up Your Heart
Generation Y
Pushed Again
One Day My String Will Snap
Gary Gilmore's Eyes
Bored Teenagers
One Chrod Wonders

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen