Samstag, 25. März 2017

Department S & Come On, Wolfgang @ Cologne, Sonic Ballroom (23.3.2017)

Department S
Ich werde nie vergessen, wie mir mein Freund Joost 1981/82 die 12 Inch von "Going Left Right" vorspielte. Damals war dieser Song wie auch "Is Vic There?" einer der großen Hits. Fantastische Songs. Leider gab es dann lange nichts mehr von dieser tollen Band zu hören. Erst in den 90ern erschien quasi posthum eine Compilation auf CD: das nie vollendete erste Album oder Teile davon und eben alle Single Tracks. Und guckt man sich die aktuelle Besetzung von Department S an, ist auch keines der Gründungsmitglieder mehr dabei. Der Sänger verstarb in den 80ern als eines der Aids-Opfer. Und trotz der fehlenden Mitglieder der allerersten Stunde gibt es noch die Band. Was auf den ersten Blick komisch daherkommt, ist unter dem Strich gar nicht so schlecht...mehr noch: ziemlich cool. Ich hatte die Band schon 2010 live gesehen - kurz nach der Wiederbelebung - dann noch einmal vor ein paar Jahren in Blackpool. Und jetzt im Sonic Ballroom. Mittlerweile hat die aktuelle Formation auch eine CD herausgebracht, die wirklich gut ist: "When All Is Said And All Is Done". Gerade das Titelstück ist ein wirklicher Knaller. Wie schon bei den anderen beiden Gelegenheiten spielte die Band als Quartett - d.h. ohne jemanden an den Keyboards. Denn gerade diejenigen, die "Going Left Right" im Ohr haben, werden das schmerzlich vermissen. Wobei dann doch auch dieses Stück "nur mit Gitarre" gar nicht so schlecht rüberkommt. Mag der alte Bandname vermuten lassen, dass es sich bei dem Konzert nur um eine "Coverband"-Sache handeln könnte - eben nur die alten Stücke zu spielen - so war es genau andersrum: eine ganze Reihe der Songs des neuen Albums standen im Vordergrund. Und in diesem Mix war das schon ein wirklich gutes Konzert. Jedenfalls bin ich zufrieden nach Hause gefahren. Erwähnenswert war, dass als Support eine Band ausKöln spielte: "Come On, Wolfgang", die ok waren....was heißen soll: nicht so mein Ding, aber musikalisch versiert und daher anhörbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen