Donnerstag, 20. April 2017

Sonic Avenues @ Essen, Anyway (19.4.2017)

Sonic Avenues
Wieder ein Konzert im genialen Anyway in Essen. Kalle hat ein wunderbares Händchen, immer gute Bands an Land zu ziehen. Auch wenn das Anyway klein ist und an diesem Mittwochabend das Publikum überschaubar war: es herrscht immer eine gute Atmosphäre und man kann Bands immer hautnah erleben. Wie jetzt die Kanadier "Sonic Avenues", die aus Montreal kommen und einen ultra melodischen Poppunk spielen: zwei Gitarren, die sich melodisch "die Bälle einander zuwerfen", und ein treibendes Schlagzeug und ein treibender Bass. 45 Minuten dauerte nur der Set.
Es gibt so viele Bands aus diesem Genre vom amerikanischen Kontinent. Das Problem bei ca. 90 Prozent dieser Bands: hörst Du einen Song kennst Du automatisch alle anderen. Ich habe einige dieser Bands gesehen und war spätestens nach 10 Minuten gelangweilt. Anders bei den "Sonic Avenues": die haben einfach den richtigen Dreh raus, einen melodischen Song nach dem anderen rauszuhauen, ohne sich zu kopieren. Wenn es überhaupt eine Konstante gibt, dann ist es eben diese treibende Rhythm-Section. Also: Perlen über Perlen, die in die Beine gehen. Darüberhinaus hat die Band ja nicht nur gute Musik gemacht: äußerst sympathisch sind die vier Kanadier. So macht ein Konzert Spaß. Und - wie schon gesagt - im Anyway wird man nie enttäuscht. Wunderbarer Laden.


Death Trap
Future
Burn Like Fire
Dead Faces
Automatic
Tunnel Vision
Hiding From You
Television Youth
Way Out
X Your Manners
Teenage Brain
I'm Not Linear
Defective

Girls With Pearls
Cover Song

Lost & Found

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen